UNESCO-AG-Aktion zum internationalen Tag der Pressefreiheit

Zum Welttag der Pressefreiheit am 3. Mai blickten die Vereinten Nationen auf die Lage der Medien weltweit und erinnerten an Journalist*innen, die aufgrund ihrer Arbeit verfolgt werden, inhaftiert sind oder ermordet wurden. Um dieser Menschen zu gedenken und Schülerinnen und Schüler für dieses Thema zu sensibilisieren, hat die UNESCO-AG zusammen mit den Klassen 9a und 9c von Frau Fritz und dem EF-Kurs von Herrn Schewe eine Ausstellung zum Thema Pressfreiheit und Julian Assange geplant und durchgeführt. Darüber hinaus konnte am Freitag in den ersten beiden großen Pausen in der Pausenhalle ein Kahoot-Quiz passend zum Thema von den SuS mit ihren IPads gespielt werden.